Lade Veranstaltungen

« All Events

Workshop: Mit dem Mund lieben

Dezember 7 um 19:00 - 22:00

- €25
Mara Stadick, Augen geschlossen, erforscht mit den Lippen eine Erdbeere

Für manche Menschen ist Oralsex eine sehr intime Angelegenheit, für andere ist es nur ein Blowjob.

Oralsex aus Freude am Fühlen

In meinem Vortrag habe ich darüber gesprochen wie es gelingen kann Oralsex intensiv zu genießen und dabei vom „Tun“ mehr ins „Sein“ zu kommen: weg von dem Anspruch etwas leisten zu müssen, hin zur Freude am Fühlen. Denn tatsächlich ist unser Mund ein äußerst sensibles Sinnesorgan und es gibt viel zu entdecken, wenn wir mit unseren Lippen, unserer Zunge und unserem ganzen Mundraum „Liebe machen“. Wie aus den Teilnehmerstimmen (siehe unten) leicht herauszulesen ist, gab es den starken Wunsch nach noch mehr Praxis und Technik. Daher biete ich jetzt den Workshop zum Vortrag an.

Oralsex mit allen Sinnen erleben

In diesem Workshop werden wir erforschen wie es ist den Moment zu genießen: Ich werde zeigen, wie wir unsere Sinne wach kitzeln und auf verschiedene Arten unseren Mund als passiven oder aktiven Teil des Liebespiels erforschen können.

Außerdem werden wir uns an filmischen Beispielen anschauen und ich werde zeigen auf welche Art und Weise das „Lecken“ und das „Blasen“ am wirkungsvollsten sein kann und in welchen Körperpositionen das am besten funktioniert. Das werden wir dann auch an Vulva- und Penismodellen praktisch üben. Und ich werde eine Menge Tipps geben; vom sinnlichen Lippenspiel, über die Mundmassage, bis hin zum saftigen Verwöhnen und Deep Throaten.

Schließlich soll genügend Raum bleiben, um Fragen zu stellen und es werden Möglichkeiten entstehen für einen ehrlichen und entspannten Austausch zu diesem spannenden Thema, das vor allem sicherlich wieder viel Spaß machen wird!

Anmeldung

Anmeldungen unter mara@lust-am-lieben.de oder 0157- 535 350 15!

Teilnehmerstimmen zum Vortrag

Holger A.:
„Für mich war die langsame, geführte Erfahrungsübung mit der Feige besonders nachhaltig. Hier ging es vom Beschreiben und Vorstellen ins Experimentieren – zeitlich im Vortrag genau an der richtigen Stelle.
Von den Stichwörtern aus Maras Tipps haben mich in der Situation „Langsamkeit“ und „Anatomie“ angesprochen. Wie das schon im Feedback direkt am Abend angeklungen ist, ging es wohl mehreren so. Ich finde es jetzt wichtig auszuprobieren und mich gleichzeitig von Konzepten zu lösen.“

Sofia R.
„Ich fand den Vortrag super, besonders gut fand ich den Einbau von Meditation und die Erklärung von Anatomie. Vielleicht könnte man das Ziehen von Zetteln mit Wörtern kürzer gestalten,  da es nur unsere eigene subjektive Meinung war, ich hätte es lieber nur von Mara gehört. Sonst war alles sehr lehrreich und die Atmosphäre war toll. Schön dass auch für Kekse und Getränke gesorgt war ;)“

Hartmut S.:
„Anfangs dachte ich, die drei Stunden wären viel zu lang für einen Vortrag, am Ende hatte ich den Eindruck, dass die Zeit viel zu kurz war. Das Thema „Techniken“ hätte ich gerne noch vertieft. Mir hat besonders die offene, entspannte Atmosphäre gefallen. Ein Highlight war für mich die Übung mit der Feige. Ich war so in mich und meine Feige und die Bilder, die in meinem Kopf entstanden sind, versunken, dass ich z.T. Maras Anleitung gar nicht wahrgenommen habe. Ich habe dabei sogar eine körperliche Erregung wahrgenommen. Und das ist auch der wichtigste Punkt, den ich mitgenommen habe: nicht das wilde Lecken, sondern das langsame, genussvolle Entdecken mit allen oralen Sinnen.“

Volker S.:
„Schön war, dass wir auf dem Boden saßen und keine Stuhlreihen da waren, wie sonst bei Vorträgen üblich. Wichtig waren – wie schon mehrfach beschrieben – Maras anatomische Erklärungen, weil ich direkt etwas dazugelernt habe. Es war gut zu erfahren, wie Berührung wo bei der Frau empfunden wird. Dann fummel ich da nicht so ziellos rum in Zukunft, sondern mit mehr Wissen dabei. Das ist zwar Wissen, das man sich vielleicht auch anlesen kann, aber Maras Erklärungen am Modell sind einfach viel einprägsamer und anschaulicher. Bei uns Männern hätten wir Penisträger uns etwas mehr dazu äußern sollen, wie welche Berührung wo ankommt. Es könnte sogar noch viel ausführlicher sein, zu erfahren welche orale oder sonstige Berührung bei der Frau und beim Mann wie erfahren wird. Das gilt auch für die anderen Körperbereiche, die gerne oral verwöhnt werden, das ist eher nur am Rande besprochen worden.“

Romy und Mirko W.:

„Vielen Dank nochmal für den echt spannenden Vortrag! Es war sehr schön, dass wir in dieser angenehmen Runde dabei sein und ein paar gute Impulse mitnehmen konnten. Für uns war zum Beispiel das Deep Throating neu und auch deine Ausführungen dazu sehr interessant. Selbst so scheinbar einfache Tipps wie das Verwenden von Kokosöl oder Eiswürfeln sind bestimmt vielen bekannt, aber nicht immer präsent. Insgesamt fanden wir es daher wirklich toll, dass wir so ungezwungen über alles reden konnten, was uns zu dem Thema so bewegte und dabei auch die anderen offen und gerade heraus waren.“

Details

Datum:
Dezember 7
Zeit:
19:00 - 22:00
Eintritt:
€25

Veranstalter

Mara Stadick
Telefon:
0157- 535 350 15
E-Mail:
mara@lust-am-lieben.de

Veranstaltungsort

Praxis
Spindelstraße 3
Potsdam, Brandenburg 14482 Deutschland
+ Google Karte