Veranstaltungen

Reihe Sinnlich Lieben: Penis

Liebe für den Penis

„Ein Penis funktioniert doch ganz einfach!“ Ist das tatsächlich so?! In diesem Workshop werden wir uns dieses wunderbare Körperteil, das durchaus komplexer und vielfältiger in seinen Möglichkeiten ist als viele denken, mal genau anschauen, lieben und vor allem berühren lernen.

Anatomie des Penis

Auch wenn der Penis leichter zu betrachten ist als eine Vulva oder gar Vagina, gibt es doch anatomische Details, die noch nicht so bekannt sind. Wusstest du zum Beispiel, dass der Penis länger ist als man ihn sehen kann? Die Peniswurzel im Beckenboden macht ungefähr ein Drittel der Gesamtlänge aus. Und wusstest du, dass die Schwellkörper, die die Erektion hervorrufen keine Muskeln sind, sondern Bindegewebe, das sich mit Blut füllt? Und dass der Penis nach asiatischen Gesundheitslehren über Reflexzonen verfügt?
In diesem Workshop sprechen wir über diese und viele andere Fragen, denn je besser wir den Penis kennen, desto besser wissen wir, wie wir ihn berühren können.

Vielfalt

So wie jedes Gesicht anders aussieht, sieht auch jeder Penis anders aus. In diesem Workshop zeige ich verschiedene Originalabdrücke und Bilder von Penissen, so dass wir die Vielfalt, Einzigartigkeit und Schönheit dieses faszinierenden Körperteils bewundern können. In diesem Zusammenhang werden wir auch über Größe und Zustand (Erektion) des Penis sprechen – ein großes Thema für fast jeden Mann (bzw. Menschen mit Penis). Und wir werden uns über die Frage austauschen welche Erwartungen wir an diesen Freudenspender haben und was davon der Realität entspricht.

Berührung des Penis

Und so individuell wie jeder Penis aussieht, mag auch jedere eine andere Form der Berührung. In diesem Workshop werde ich verschiedene Möglichkeiten und Techniken zeigen und wir werden üben, einen Penis und die Hoden zu berühren. Wir werden aber auch darüber sprechen, was noch wichtig ist, um zu berühren. Dabei wird es um Begriffe gehen wie Vertrauen, Langsamkeit, Kommunikation, Kontakt, Präsenz und die Frage „Für wen berühre ich eigentlich?“.

Teilnehmerstimme

Mirko R.:
„Ich war ja schon bei zwei „Sinnlich Lieben“ Workshops  dabei: Vulva lieben und Penis lieben, welche ich sehr schön fand. Gefallen hat mir, auch wenn einige Teilnehmer sich vorher noch nicht kannten, diese Offenheit und gefühlte Vertrautheit, die in eurem geschützten Raum schnell entstanden ist. So dass wir sehr ungezwungene Gespräche über das, was einen interessiert, und ganz natürlich ist, geführt haben. Ebenso habe ich von dir noch viel Wissenswertes mitgenommen. Gefallen haben mir auch die Übungen mit den vielseitigen  Modellen. Ich freue mich schon auf die nächsten Workshops.“

Weitere Workshops der Reihe Sinnlich Lieben

immer Freitags von 19 bis 21.30 Uhr

05.04.2019 G-Punkt lieben mit Vivien
10.05.2019 Prostata lieben mit Vivien
14.06.2019 Mit dem Mund lieben mit Mara

Die neuen Termine ab August 2019:

23.08.2019 Vulva lieben mit Mara
27.09.2019
Penis lieben mit Mara
25.10.2019  G-Punkt lieben mit Vivien
29.11.2019  Prostata lieben mit Vivien
13.12.2019  Mit dem Mund lieben mit Mara

Anmeldung

Du kannst dich alleine anmelden, oder mit eine*r Partner*in. Ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis kann nicht garantiert werden.

Ich empfehle die Workshops als Reihe zu buchen und biete dafür einen günstigeren Paketpreis an:
Bei Buchung der gesamten Reihe (5 Workshops) bis zum oder direkt nach dem ersten Termin, wieder am 23.08.: 110,- EUR

Reihe Sinnlich Lieben: Vulva

Liebe für die Vulva

Über kaum einen Bereich unseres Körpers wissen wir so wenig wie über die Vulva. Oft haben wir noch nicht mal eine Bezeichnung für sie. Wir wollen uns in diesem Workshop die Vulva mal ganz genau anschauen, lieben und vor allem berühren lernen.

Anatomie der Vulva

Es ist immer wieder faszinierend wieviel wir noch über unsere Anatomie lernen können. Wusstest du zum Beispiel, dass die Klitoris nicht nur die kleine Perle ist, sondern in ihrer Größe der ganzen Vulva entspricht? Und dass alle Menschen Vulven hätten, wenn das Testosteron nicht wäre? Und wozu eigentlich die Behaarung gut ist?
In diesem Workshop sprechen wir über diese und viele andere Fragen, denn je besser wir die Vulva kennen, desto besser wissen wir, wie wir sie berühren können.

Sprache

Sprache prägt uns. Es macht etwas anderes mit uns, wenn wir Muschi sagen, als wenn wir Scheide sagen, oder Vulva. Je nachdem in welchem Kontext wir das Wort schon mal gehört haben und von wem es ausgesprochen wurde. In diesem Workshop versuchen wir Worte für unsere Genitalien zu finden, damit wir umso besser kommunizieren können, wie wir berühren und berührt werden wollen. Und es ist gut sich bewusst zu sein, was Worte ausdrücken. Weil wir uns nicht schämen wollen, können wir Venuslippen sagen statt Schamlippen. Und weil die sogenannten „kleinen“ Lippen nun mal in der Realität oft größer sind als die „großen“, können wir von inneren und äußeren Lippen sprechen. Und wir können den kleinen (oder auch mal größeren) Knubbel, der uns oft viel Freude bereitet, Klitoris nennen, um nicht zu vergessen, dass die Klitoris auch noch einen Schaft und breite Schenkel hat, die auch Freude bereiten können.

Vielfalt der Vulva

So wie jedes Gesicht anders aussieht, sieht auch jede Vulva anders aus. In diesem Workshop zeige ich etliche Originalabdrücke und Bilder von den verschiedensten Vulvas, so dass wir die Vielfalt, Einzigartigkeit und Schönheit dieses faszinierenden Körperteils bewundern können. Denn wenn wir uns dieser Vielfalt bewusst sind, können wir auch unsere eigene individuelle Schönheit entdecken und uns von Scham und Kritik befreien.

Berührung der Vulva

Und so individuell wie jede Vulva aussieht, mag auch jede eine andere Form der Berührung. In diesem Workshop werde ich verschiedene Möglichkeiten und Techniken zeigen und wir werden üben, eine Vulva zu berühren. Wir werden aber auch darüber sprechen, was noch wichtig ist, um zu berühren. Dabei wird es um Begriffe gehen wie Vertrauen, Langsamkeit, Kommunikation, Kontakt, Präsenz und die Frage „Für wen berühre ich eigentlich?“.

Stimmen von Teilnehmer*innen

Maria S.:
„Ich empfand den Workshop „Vulva lieben“ als eine gute Mischung zwischen Anatomieunterricht und Sexcoaching. Die Anatomie der Vulva war mir so nicht bekannt, auch nicht ihre immense Formenvielfalt. Dies in Form von Skizzen, von natürlich aussehenden Silikon-Modellen, Büchern und Filmmaterial zu sehen, war ein erhellendes Erlebnis. Wo gibt es diese Vielfalt sonst zu sehen? :-) Die praktischen Coaching-Tipps für die anregende Berührung der Frau, insbesondere der Vulva – hier am nachgemachten Modell – fand ich sehr gut. Mara erschafft durch ihre klare und natürliche Art einen Raum, in dem der Austausch über die Vulva sehr natürlich ist. Nichts ist anstößig, seltsam oder shocking – es herrscht eine offene, interessierte „Entdeckerstimmung“.  Meine neuen Lieblingsbegriffe lauten Vulvaträgerin und Penisträger. Ich finde den Workshop gut, empfehle ihn weiter. Eine Vulvaträgerin :-)“

Volker S.:
„Ich fand es sehr schön, wie du den Raum mit dem Tuch und den Vulvas gestaltet hast, das hatte etwas wunderbar Feierliches und Würdevolles! Es hatte auch etwas Künstlerisches vom Arrangement her. Die Vulva-Abdrücke haben den Zugang zum Thema sehr erleichtert. Es war schön, die unterschiedlichen Formen zu betrachten und spielerisch zu berühren und genauer zu erforschen, ohne dass es mir in der Gruppe irgendwie unangenehm oder peinlich war. … Hilfreich finde ich die schriftliche Zusammenfassung, die wir am Ende des Workshops erhalten haben.“

Weitere Workshops der Reihe Sinnlich Lieben

immer Freitags von 19 bis 21.30 Uhr

15.03.2019 Penis lieben mit Mara
05.04.2019 G-Punkt lieben mit Vivien
10.05.2019 Prostata lieben mit Vivien
14.06.2019 Mit dem Mund lieben mit Mara

Die neuen Termine ab August 2019:

27.09.2019 Penis lieben mit Mara
25.10.2019  G-Punkt lieben mit Vivien
29.11.2019  Prostata lieben mit Vivien
13.12.2019  Mit dem Mund lieben mit Mara


Anmeldung

Du kannst dich alleine anmelden, oder mit eine*r Partner*in. Ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis kann nicht garantiert werden.

Ich empfehle die Workshops als Reihe zu buchen und biete dafür einen günstigeren Paketpreis an:
Bei Buchung der gesamten Reihe (5 Workshops) bis zum oder direkt nach dem ersten Termin, wieder am 23.08.: 110,- EUR

Reihe Sinnlich Lieben: Mit dem Mund lieben

Mit dem Mund lieben

Wie kann es gelingen Oralsex intensiver zu genießen? Es gibt viel zu entdecken, wenn wir mit unseren Lippen, unserer Zunge und unserem ganzen Mundraum Liebe machen.

Oralsex aus Freude am Fühlen

In diesem Workshop wird es darum gehen, wie es gelingen kann Oralsex intensiv zu genießen und dabei vom „Tun“ mehr ins „Sein“ zu kommen: weg von dem Anspruch etwas leisten zu müssen, hin zur Freude am Fühlen. Denn tatsächlich ist unser Mund ein äußerst sensibles Sinnesorgan.

Oralsex mit allen Sinnen erleben

Wir werden erforschen wie es ist den Moment zu genießen: Ich werde zeigen, wie wir unsere Sinne wach kitzeln und auf verschiedene Arten unseren Mund als passiven oder aktiven Teil des Liebespiels erforschen können.

Außerdem werden wir uns an filmischen Beispielen anschauen und ich werde zeigen auf welche Art und Weise das „Lecken“ und das „Blasen“ am wirkungsvollsten sein kann und in welchen Körperpositionen das am besten funktioniert. Das werden wir dann auch an Vulva- und Penismodellen praktisch üben. Und ich werde eine Menge Tipps geben; vom sinnlichen Lippenspiel, über die Mundmassage, bis hin zum saftigen Verwöhnen und Deep Throaten.

Schließlich soll genügend Raum bleiben, um Fragen zu stellen und es werden Möglichkeiten entstehen für einen ehrlichen und entspannten Austausch zu diesem spannenden Thema, das vor allem sicherlich wieder viel Spaß machen wird!

Stimmen von Teilnehmer*innen

Hartmut S.:
„Mir hat besonders die offene, entspannte Atmosphäre gefallen. Ein Highlight war für mich die Übung mit der Feige. Ich war so in mich und meine Feige und die Bilder, die in meinem Kopf entstanden sind, versunken, dass ich zum Teil Maras Anleitung gar nicht wahrgenommen habe. Ich habe dabei sogar eine körperliche Erregung wahrgenommen. Und das ist auch der wichtigste Punkt, den ich mitgenommen habe: nicht das wilde Lecken, sondern das langsame, genussvolle Entdecken mit allen oralen Sinnen.“

Volker S.:
„Wichtig waren Maras anatomische Erklärungen, weil ich direkt etwas dazugelernt habe. Es war gut zu erfahren, wie Berührung wo bei der Frau empfunden wird. Dann fummel ich da nicht so ziellos rum in Zukunft, sondern mit mehr Wissen dabei. Das ist zwar Wissen, das man sich vielleicht auch anlesen kann, aber Maras Erklärungen am Modell sind einfach viel einprägsamer und anschaulicher.“

Romy und Mirko W.:
„Es war sehr schön, dass wir in dieser angenehmen Runde dabei sein und ein paar gute Impulse mitnehmen konnten. Für uns war zum Beispiel das Deep Throating neu und auch deine Ausführungen dazu sehr interessant. Selbst so scheinbar einfache Tipps wie das Verwenden von Kokosöl oder Eiswürfeln sind bestimmt vielen bekannt, aber nicht immer präsent. Insgesamt fanden wir es daher wirklich toll, dass wir so ungezwungen über alles reden konnten, was uns zu dem Thema so bewegte und dabei auch die anderen offen und gerade heraus waren.“

Holger A.:
„Für mich war die langsame, geführte Erfahrungsübung mit der Feige besonders nachhaltig. Hier ging es vom Beschreiben und Vorstellen ins Experimentieren.“

Weitere Workshops der Reihe Sinnlich Lieben

immer Freitags von 19 bis 21.30 Uhr

15.02.2019 Vulva lieben mit Mara
15.03.2019
Penis lieben mit Mara
05.04.2019 G-Punkt lieben mit Vivien
10.05.2019 Prostata lieben mit Vivien

Die neuen Termine ab August 2019:

23.08.2019 Vulva lieben mit Mara
27.09.2019
Penis lieben mit Mara
25.10.2019  G-Punkt lieben mit Vivien
29.11.2019  Prostata lieben mit Vivien
13.12.2019  Mit dem Mund lieben mit Mara


Anmeldung

Du kannst dich alleine anmelden, oder mit eine*r Partner*in. Ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis kann nicht garantiert werden.

Ich empfehle die Workshops als Reihe zu buchen und biete dafür einen günstigeren Paketpreis an:
Bei Buchung der gesamten Reihe (5 Workshops) bis zum oder direkt nach dem ersten Termin, wieder am 23.08.: 110,- EUR

Reihe Sinnlich Lieben: Prostata

Liebe für die Prostata

Die Prostata – ein Zentrum unserer Lust. Und doch oft wenig beachtet. Wir wollen uns mal ganz dieser wichtigen Drüse widmen. Dabei konzentrieren wir uns auf die männliche Prostata und ihre Bedeutung für die männliche Sexualität, Kraft und Gesundheit.

Weitere Workshops der Reihe Sinnlich Lieben

immer Freitags von 19 bis 21.30 Uhr

15.02.2019 Vulva lieben mit Mara
15.03.2019
Penis lieben mit Mara
05.04.2019 G-Punkt lieben mit Vivien
14.06.2019 Mit dem Mund lieben mit Mara

Die neuen Termine ab August 2019:

23.08.2019 Vulva lieben mit Mara
27.09.2019
Penis lieben mit Mara
25.10.2019  G-Punkt lieben mit Vivien
29.11.2019  Prostata lieben mit Vivien
13.12.2019  Mit dem Mund lieben mit Mara


Anmeldung

Du kannst dich alleine anmelden, oder mit eine*r Partner*in. Ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis kann nicht garantiert werden.

Ich empfehle die Workshops als Reihe zu buchen und biete dafür einen günstigeren Paketpreis an:
Bei Buchung der gesamten Reihe (5 Workshops) bis zum oder direkt nach dem ersten Termin, wieder am 23.08.: 110,- EUR

Reihe Sinnlich Lieben: G-Punkt

Liebe für den G-Punkt

Gibt es den G-Punkt wirklich?! Diese Frage wird in den Medien immer noch diskutiert. Ja, es gibt ihn. Aber es ist kein einzelner Punkt, sondern eine ganze G-Fläche und außerdem gibt es noch andere erogene Zonen in der Vagina.

Anatomie: Wo finde ich den „G-Punkt“?

„Papa, weißt du wo der G-Punkt ist?“ „Frag deine Mutter, die räumt doch immer alles weg.“
Wir wollen in unserem Workshop mal aufräumen mit allen Vorurteilen und Unsicherheiten. Wir wollen in das Innere des weiblichen Beckens eintauchen und die Vagina erforschen, diesen für viele noch sehr unbekannten und mysteriösen Raum. Um uns ein genaues Bild von der Vagina zu machen, nutzen wir Bild- und Videomaterial.

Erogene Zonen in der Vagina

Die Vagina ist nicht zuletzt deshalb für viele ein mysteriöser Raum, weil dieser sehr viel weniger Berührung erfährt als das Äußere unserer Genitalien und daher oft noch unerfahren (im wörtlichen Sinn) und wenig sensibel ist. Wir tauschen uns über unsere Erfahrungen aus, sprechen darüber welche Berührungen auf welche Art möglich sind, zeigen Stellungen und verraten Tipps und Tricks wie die G-Fläche und andere Zonen in der Vagina stimuliert werden können.

Weibliche Ejakulation / Squirten

Kann jede Frau ejakulieren? Bin ich nur eine richtige Frau, wenn ich squirte? Diese Fragen beschäftigen viele Frauen, seitdem das Thema weibliche Ejakulation in den Medien ist. Das Squirten wird ja häufig durch die Stimulation der G-Fläche hervorgerufen. Wir wollen uns genau anschauen wie das funktioniert, was das weibliche Ejakulat eigentlich ist und warum manche Frauen das schon immer machen ohne darüber nachzudenken und andere Frauen nicht. Dabei wollen wir uns diesem Thema mal jenseits von Erwartungen und Leistungsdruck öffnen und auch über Körperübungen erfahren wie wir in die Hingabe gehen und fließen lassen können.

Weitere Workshops der Reihe Sinnlich Lieben

immer Freitags von 19 bis 21.30 Uhr

15.02.2019 Vulva lieben mit Mara
15.03.2019
Penis lieben mit Mara
10.05.2019 Prostata lieben mit Vivien
14.06.2019 Mit dem Mund lieben mit Mara

Die neuen Termine ab August 2019:

23.08.2019 Vulva lieben mit Mara
27.09.2019
Penis lieben mit Mara
25.10.2019  G-Punkt lieben mit Vivien
29.11.2019  Prostata lieben mit Vivien
13.12.2019  Mit dem Mund lieben mit Mara


Anmeldung

Du kannst dich alleine anmelden, oder mit eine*r Partner*in. Ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis kann nicht garantiert werden.

Ich empfehle die Workshops als Reihe zu buchen und biete dafür einen günstigeren Paketpreis an:
Bei Buchung der gesamten Reihe (5 Workshops) bis zum oder direkt nach dem ersten Termin, wieder am 23.08.: 110,- EUR