Kommt Berührung in deinem Alltag auch viel zu kurz? Und wenn sie vorkommt, ist sie dann zielgerichtet und schnell wieder vorbei? An diesem Abend kannst du lernen, in Form einer speziellen Massage, ganz bewusst zu berühren.

Slow Touch – eine andere Art der Massage

Slow Touch ist eine ganz besondere Art der Berührung, die ich in den letzten Jahren entwickelt habe und jetzt gerne weitergeben möchte. Es geht dabei um bewusste, sehr langsame und absichtslose Berührung, über die du die Wahrnehmung deiner selbst steigern und deinen Körper sensibilisieren kannst.

Dazu biete ich eine Veranstaltungs-Reihe an, in der du diese Art der Berührung lernen und üben kannst, jeweils auf verschiedene Körperbereiche bezogen.

Bericht einer Teilnehmerin

„Ich habe mich neugierig für den Slow Touch Kurs angemeldet, die Massage Einheiten Brust und Genital aber erstmal verdrängt. Eins nach dem anderen, dachte ich mir – darauf vertrauend, dass bis dahin es irgendwie natürlicher und vertrauter werden würde. Als der Tag der Slow Touch Massage der Brust nahte, war ich Tage vorher leicht unruhig und am Tag des Kurses recht nervös. Berührungen an meiner (großen) Brust bedeuten für mich Nähe, Intimität und Vertrauen und waren bisher eher erotischer und sexueller Natur. Anfangs fragte ich mich : Von wem mag ich mich anfassen lassen? Wem mag ich nah kommen und anfassen? Wird es irgendwo nicht doch sexuell – besonders wenn es die Konstellation Frau / Mann ist? Und wie fühle ich mich dann – trotzdem ich mich ja zu diesem Kurs angemeldet habe und ich die Kursteilnehmer als freundliche Menschen kennengelernt habe.

Durch Maras einfühlsame aber klare Art sind wir diese Herausforderung sehr natürlich angegangen. Es gab keine SexVibes – es gab eine feine Slow-Touch-Massage-Lektion und wir waren Schüler und Forschende, aber vor allem Übungspartner. Ich erlebte, dass es weniger darum geht wer mich berührt, sondern wie wird die Berührung durchgeführt, wie erlebt der Empfänger sie und wie kann durch das Feedback des Empfangenden der Berührungsgeber die Slow Touch Massage anpassen, anders oder besser gestalten? Und darum geht es ja auch. Ich erlebte uns als vielleicht nervöse Übungspartner, die miteinander üben, mit Humor. Als Empfangende war ich überrascht was langsame absichtslose Berührung an Wohlbefinden auslöst. Mir war, als wäre ich in einen neuen Raum getreten und ich hoffe meinen Übungspartner ebenfalls in diesen Raum gut begleitet zu haben. In diesem Raum ging es nicht um Geschlecht, sondern um den Menschen, der vor mir stand. Die Größe meiner Brüste spielte während der Massage echt keine Rolle mehr…

Bei der Genital Slow Touch Massage konnte ich auf dieses Wissen aufbauen. Es hat mich nicht nervös gemacht mit einem mir relativ unbekannten Übungsparter zu üben. Es war berührend zu sehen wie er sich der Slow Touch Massage hingeben konnte. Für mich als Empfangende war es eine neue Erfahrung, dass sich mir mittels der Berührung meiner Vulva ein neuer angenehmer Raum erschloss. Eine Art Nachhall der Berührung, auch als diese schon vorbei war. Es ist ein spannendes Forschen, ein schönes Abenteuer.“

Anmeldung

Du kannst dich alleine anmelden, oder mit eine*r Partner*in. Ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis kann nicht garantiert werden.
Anmeldungen für den ersten Termin zum Schnuppern sind möglich (40,-€). Danach Anmeldungen nur für die komplette Reihe, für insgesamt 160,- EUR.

Die Teilnahme an den Workshops ist nur mit vorheriger Anmeldung unter mara@lust-am-lieben.de oder 0157- 535 350 15 möglich!